Testimonials

Das sagen SprecherInnen der Science Notes über die Science Notes.

Dr. Sebastian Bathiany
Max-Planck-Institut für Meteorologie Hamburg
So viele Forscher wie nie zuvor arbeiten an immer spezielleren und vielfältigeren Themen. Das öffentliche Interesse an Forschungsergebnissen ist groß. Dennoch herrscht oft eine verständnislose Distanz zwischen Forschern und Öffentlichkeit, welche die Medien nicht schließen können oder wollen. Deshalb braucht es Projekte wie die science notes, wo Wissenschaftler und interessierte Laien lernen können erfolgreicher zu kommunizieren – und dabei auch noch Spaß haben!

Dr. Wieland Brendel
Centre for Integrative Neuroscience / Universität Tübingen
Die Science Notes bieten einen spannenden Rahmen, um ein breites und sehr interessiertes Publikum bei wichtigen Zukunftsthemen aus der Forschung mitzunehmen. Mein persönliches Highlight waren die vielen Gespräche und Diskussionen im Anschluss an die Vorträge.

Prof. Dr. Michael Black
Max-Planck-Institut für Perzeptive Systeme
I think it’s really important that we tell the public about what it is we’re doing and this is a great event to do it!

Dr. Andreas Bräuer
Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik
Als mich Kollegen und Freunde aus Berlin stirnrunzelnd fragten „Wo trägst Du vor? In diesem Club??“ war ich gespannt, was mich erwartet. Aber es wurde eine sehr angenehme Veranstaltung, an die ich mich lange erinnern werde. Das vorwiegend junge Publikum war interessiert, man fand Kontakt schon während des Vortrages und es gab häufige Rückmeldungen. Besser kann es für einen Vortragenden kaum sein. Wichtig war noch: das Team und die Technik in diesem ‚Club‘ funktionierte exzellent.

Prof. Dr. Christian Cajochen
Universität Basel
Science Notes bieten eine super Gelegenheit, die eigene Forschung humorvoll und bündig für ein breites Publikum verständlich auf den Punkt zu bringen.

Prof. Dr. Nicole van Dam
Friedrich Schiller University Jena / iDiv
Die Science Notes waren eine super Erfahrung. Ich hätte nie gedacht, dass so viele Leipziger sich für unsere Forschung begeistern und dafür an einem warmen Sommerabend in eine warme Halle setzen. Das motiviert mich enorm, danke liebes Publikum!

Prof. Dr. Olaf Eisen
Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung
Die Umgebung, das Publikum und die gesamte Atmosphäre bei den Sciences Notes in Hamburg war sehr inspirierend. Ich bin sicher, dass die vielen jungen Zuhörer sowohl inhaltlich viel vom Thema mitgenommen haben als auch Anregungen zu der Art und Weise, wie man präsentieren kann.
Das persönliche Präsentieren von Ergebnissen ist eine der heute notwendigen Grundfertigkeiten in den Naturwissenschaften. Selbst wenn die Ergebnisse alleine schon herausragend sind, so ist es immer noch wichtig, diese auf eine begeisternde Art und Weise rüberzubringen.

Prof. Dr. Nico Eisenhauer
Universität Leipzig / German Centre for Integrative Biodiversity Research (iDiv) Halle-Jena-Leipzig
Unsere wissenschaftlichen Inhalte haben eine große Bedeutung für die breite Öffentlichkeit; nur tun wir uns schwer, diese Inhalte verständlich zu kommunizieren – die Science Notes sind ein grandioses Konzept und waren das ideale Forum, um die diese Lücke zu stopfen!

PD. Dr. Thomas Ellrott
Georg-August-Universität Göttingen
Die Science Notes sind ein klasse Konzept: relevante Themen und hervorragende Referenten in innovativem Rahmen. Das Tübinger Team und der Moderator haben ebenso überzeugt. Weiter so!

Prof. Dr. Matthias Finkbeiner
TU Berlin
Durch die Location, die Musik, die Beiträge der Kollegen und vor allem den Zugang zu einem interessanten und interessierten Publikation war das für mich wirklich ein toller Abend.

Prof. Dr. Gilbert Fridgen
Fraunhofer FIT / Universität Bayreuth
Die Kommunikation zwischen Wissenschaft und Gesellschaft ist unerlässlich, um bei relevanten Zukunftsfragen fundierte Entscheidungen sicherzustellen und wissenschaftliche Arbeit an gesellschaftlichen Bedürfnissen auszurichten. Die Science Notes bieten ein professionell organisiertes Forum, das zum gemeinsamen Nachdenken und zum Diskurs anregt.

Prof. Dr. Gabriele Gerlach
Universität Oldenburg
Das war wirklich eine großartige Erfahrung.

Prof. Dr. Frank Oliver Glöckner
Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie Bremen
Science Notes: Ein unglaubliches Erlebnis. Die mit Abstand beste Art Wissenschaft mit Spaß zu vermitteln.

Dr. Lars Gutow
Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung
Ich finde es wichtig, dass wir Wissenschaftler die Bürger, die mit ihren Steuern unsere Arbeit finanzieren, an der Forschung teilhaben lassen. Dabei finde ich es besonders wichtig, junge Menschen zu erreichen, da sie unsere Zukunft sind. Die Science Notes bieten hierfür ein sehr geeignetes und modernes Konzept, das auch noch Spaß macht.

Prof. Dr. Hauke Harms
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung / iDiv
Es war für mich eine neue und aufregende Erfahrung, meine Wissenschaft im gleißenden Scheinwerferlicht stehend, einem ebenso interessierten wie dankbaren Publikum vorstellen zu können.

Prof. Dr. Heribert Hofer
Leibniz-Zentrum für Zoo- und Wildtierforschung Berlin
Die Science Notes sind ein erfrischendes und attraktives Format, bei dem mehrere gestandene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Rahmen eines Oberthemas in verständlicher Form wichtige Fragen anhand der eigenen Forschung beleuchten und es schaffen, in kompakter Form und kurzer Zeit wesentliche Erkenntnisse zu vermitteln. Für die normalen Zuhörer ist es interessant, bekommen sie doch Einsichten in Themenfelder, die ihnen vielleicht nicht so vertraut sind, erleben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ganz nah und bekommen einen Eindruck, wie Wissenschaft funktioniert. Studenten wiederum erleben durch die eindrückliche Vermittlung und persönliche Begegnung Vorbilder, die ihnen vermitteln, wie aufregend und begeisternd es sein kann, als Wissenschaftlerin oder Wissenschaftler tätig zu sein, und sie dadurch möglicherweise bestärken, eine solche Karriere einzuschlagen.

Prof. Dr. Werner Kloas
Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB), Berlin
Science Notes ist eine sehr attraktive Veranstaltung, um Wissenschaft in der Öffentlichkeit zu in einem anderen Format zu präsentieren. Coole locations, mit musikalischem Rahmen und prägnanten Vorträgen zu aktuellen Themen der Zeit, die so ein engagiertes interessiertes Publikum gewinnen.

Prof. Dr. Heinz Langhals
Ludwig-Maximilians-Universität München
Ich fand die Veranstaltung insgesamt sehr gelungen und das Echo der jungen Leute war äußerst positiv. Dies belegt nicht nur die Aktualität des Themas [Müll], sondern auch das engagierte Verantwortungsbewusstsein der jüngeren Generation, die hier in jeder Hinsicht zu unterstützen ist.

David Mack
ETH Zürich
Die Science Notes 2015 haben mir als Referent wie als Zuhörer viel Spaß bereitet. Die gelungene Mischung sehr unterschiedlicher Forschungsfelder unter einem Gemeinsamen Thema, hat mir nicht nur die Möglichkeit geben, unsere eigene Forschung öffentlich zu präsentieren, sondern auch Einblicke in andere, spannende Gebiete zu erhalten. Beim nächsten Mal bin ich hoffentlich wieder dabei – wenn vermutlich auch nur als Zuhörer!

Dr. John Michael
University of Warwick / Central European University
Ich finde es ganz wichtig, dass Wissenschaftler ihre Forschung auch mal einem breiteren Publikum präsentieren, und mit Menschen ausserhalb ihrer Disziplin darüber in Gespräch kommen. Es ist nicht unbedingt ganz einfach, die eigene Forschung in einer so kurzen Zeit so zu erklären, dass sie verständlich wird und für ein Publikum interessant klingt — aber es ist eine gesunde Herausforderung, und wenn ein so engagiertes, neugieriges und freundliches Publikum soviel Interesse dafür aufbringt, wie ich in Tübingen erlebt habe, dann sollte man sich ja freuen!

Betty Mohler, PhD
MPI Intelligente Systeme, Tübingen
Thanks for letting me take part in Science Notes in Berlin. It was the most fun I’ve ever had giving a presentation. I wish that for all of my presentations I give and attend that the musician Mircronaut, a one man orchestra, could be there to set the atmosphere and raise the excitement level. I really enjoyed learning about the other speakers who are approaching similar research problems in the general theme of the “Enhanced Man” but with different expertise. The science notes organizational, sound and video team were so welcoming and supportive. I also was inspired to see and talk with so many young people who are motivated to learn about the latest scientific results and what future technology might be able to do to improve our human experience. The creative ideas of people who experience virtual reality technology for the first time is part of what makes me so excited about the future.

Prof. Dr. Katharina Morik
TU Dortmund
Science Notes in Heidelberg war ein schwungvoller Abend, der sich von den üblichen Versuchen, die Künstliche Intelligenz der Öffentlichkeit verständlich zu machen, sehr positiv abhob. War es die Musik? Die pink Beleuchtung? Die Stoppuhr? Der Moderator? Ein erfolgreiches Format, bei dem ich von den anderen Vorträgen auch einiges mitgenommen habe!

Prof. Dr. Maurits Ortmanns
Universität Ulm
Eine gänzlich neue Erfahrung, in diesem Format einen Vortrag zu halten! Es hat Spass gemacht, jung und alt mit einem technisch angehauchten Vortrag für ein spannendes Themengebiet zu unterhalten und freue mich, dass es diese Veranstaltung gibt!

Prof. Dr. Henrique Pereira
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg / iDiv
The atmosphere was electric and exciting. It was a great opportunity to communicate science to the general public in an entertaining way.

Dr. Kai Polsterer
Heidelberger Institut für Theoretische Studien
Mir haben die Science-Notes richtig Spaß gemacht. Ich hätte nur gerne etwas mehr Zeit gehabt um der Musik zu lauschen. Beeindruckende Leistung von Ströme! Tolles Format und meine erste Wissenschaftsveranstaltung zu dem Thema Informatik/Mathematik, die im wahrsten Sinne des Wortes von Besuchern überrannt wurde. So oft etwas vorbereitet oder organisiert und dann nur wenige Besucher. Ausverkauft nach 7 Minuten; nicht schlecht für eine Wissenschaftsveranstaltung.

Wolfgang Riede
Deutsches Luft- und Raumfahrtzentrum Stuttgart
Für mich war das Ganze ein tolles Erlebnis (Erweiterung des eigenen Horizontes, Kontakt mit jungen, motivierten Leuten) in einem sehr professionellen, kreativen und positiven Rahmen! Das ist sehr wichtig, denn wir brauchen guten Nachwuchs für unsere Wissenschaft.

Prof. Dr. Joachim Saur
Universität zu Köln
Wirklich innovatives Konzept, perfekt und klar organisiert. Hat mir hervorragend gefallen.

Prof. Dr. Joachim Saurborn
Universität Hohenheim
Science Notes sind geprägt durch eine warme und zwanglose Atmosphäre, wie man sie sonst eher bei künstlerischen Darbietungen antrifft. Die Organisation, Bewerbung und Durchführung der Veranstaltung, seitens der Universität Tübingen sind hochprofessionell. Hier wird Wissenschaft in seiner Vielfalt und mit Ernst einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Der dargebotene Rahmen ist erfrischend und setzt neue Maßstäbe auch für die professionellen Konferenzausrichter.

Prof. Dr. Michael Schreckenberg
Universität Duisburg-Essen
Das war ein toller Abend in Berlin bei den Science Notes mit hoch interessiertem Publikum und perfekter Betreuung! Ich denke gerne daran zurück.

Prof. Dr. Stephan Schwan
Leibniz Zentrum für Wissensmedien
Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, Forschung unter der Discokugel zu präsentieren – und ich habe aus den Gesprächen danach auch noch viele spannende Ideen und Anregungen mitgenommen.

PD Dr. Josef Settele
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung Leipzig
Die Science Notes waren ein für mich im positivsten Sinne überraschendes Format der Vermittlung von Kenntnissen aus der Wissenschaft in eine junge, offene, wissbegierige und lebensfrohe Gesellschaft.

Prof. Dr. Metin Sitti
Max Planck Institute for Intelligent Systems / Carnegie Mellon University
It is great to share and communicate our science and future vision with the science enthusiasts and public in such a unique and fun event.

Prof. Dr. Volker Skwarek
HAW Hamburg
Es war eine besondere Freude für mich, dass ich zu dieser Veranstaltung als Redner beitragen durfte. Diese Vortragsserie ist auf für erfahrene Redner von besonderer Qualität und Nervenkitzel: „Wie schaffe ich es, viele interessierte Bürger und auch fachfremde Forscher – allesamt mit hohem Technologieinteresse und –verständnis – von meinen Forschungsinhalten zu begeistern?“ Die Vorträge dürfen nicht zu flach, aber auch nicht zu formal sein. Die Balance ist gefragt! Es bedarf einer besonderen Vorbereitung, die auch für Wissenschaftler nicht alltäglich ist, ein breites Publikum einfach nur zu begeistern, ohne popularwissenschaftlich zu werden.
Danke für diese Möglichkeit, bei dem tollen Format mitmachen zu dürfen. Macht weiter so!

Prof. Dr. Axel Temming
Universität  Hamburg
Es war eine tolle Veranstaltung, die aktuelle Wissenschaft einem sehr jungen Publikum nahebringt. Ich habe selbst auch viel gelernt von den Vorträgen meiner Kollegen.

Prof. Dr. Volker Tresp
LMU München
Eine dynamische Veranstaltung mit interessiertem jungen Publikum. Ein sehr spannendes Format! Auch von den anderen Präsentation konnte ich viel lernen.

Prof. Dr. Felix Wichmann
Eberhard Karls Universität Tübingen
Dass sich so viele Menschen für Wissenschaft interessieren hat mich begeistert! Mir selber hat der Abend sehr viel Spaß gemacht, und ich hoffe dem Publikum ebenso — und dass neben der Unterhaltung dem Publikum auch Inhalte der Wahrnehmungsforschung näher gebracht wurden.

Prof. Dr. Christian Wild
Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie
Es war beeindruckend wieviele interessierte Laien Science Notes ansprechen und begeistern konnte. Ein solches Veranstaltungsformat ist neu und fördert in sehr willkommener Weise den Austausch zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit.

Prof. Dr. Heinz Wörn
Karlsruhe Institute of Technology
Die Science Notes ist eine aussergewöhnliche Veranstaltung Wissenschaft einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln. Ganz anders als mit klassischen Symposien und Kongressen. Locker, mit toller Atmosphäre, mit Zeit zum Gespräch und viel Musik.